Sie möchten eine*n Autor*in in Ihre Klasse einladen.
Was ist zu tun?

Auswahl des/der Autor*in, Terminfestlegung, Antrag

Sie haben eine*n Autor*in  gefunden, der oder die zu Ihnen an die Schule kommt. Falls Sie noch keine*in Autor*in ausgewählt haben, finden Sie in unserer Autorenliste eine große Auswahl für jede Altersstufe.

  • Sie besprechen mit dem/der Autor*in das Thema und den Termin und beantragen dann beim fbk einen Zuschuss.
  • Für Lesungen von Januar bis Juli füllen Sie bitte dieses Antragsformular aus. Schicken Sie diesen Antrag bitte 3 Monate vor dem vereinbarten Termin an uns.
  • Für Lesungen für Oktober und November bzw. den Frederick Tag informieren Sie sich bitte unter Frederick Tag.
  • Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zu spät eingehende Anträge nicht bearbeiten können.
  • Im Dezember ist Rechnungsschluss. Lesungen können in diesem Monat nur in Ausnahmefällen und nach Absprache stattfinden.

Bestätigung durch den fbk Baden-Württemberg

Sie erhalten 2 Monate vor der Veranstaltung von uns schriftlich Bescheid, ob bzw. wie hoch der fbk die Lesung fördert. Sie erhalten mit diesem Schreiben einen Link zur einer Evaluation, die Sie nach der Lesung ausfüllen. Die Teilnahme an der Evaluation ist verbindlich.

Kosten

Eine Lesung kostet in der Regel 250.- €. Dazu kommen Mehrwertsteuer und die Reisekosten.
Wenn Sie mehr als eine Lesung an Ihrer Schule veranstalten, müssen Sie mit entsprechend höheren Kosten rechnen.

Zuschüsse

Der fbk gibt Zuschüsse zu den Veranstaltungen in Höhe von € 150.- (für eine Lesung), € 200.- (für zwei Lesungen), € 250.- (für 3 Lesungen bzw. Schreibwerkstätten). Außerdem übernimmt der fbk den Pflichtbeitrag für die Künstlersozialkasse für den zugesagten Zuschuss.

Bezahlung

Der fbk rechnet den zugesagten Betrag direkt mit dem/der Autor*in ab. Die restlichen Kosten müssen von Ihrer Schule nach der Lesung an den/die Autor*in bezahlt werden.

Ablauf der Veranstaltung

Die Klasse sollte auf die Veranstaltung vorbereitet worden sein. Tipps dazu finden Sie auf unserer Checkliste.
Die Veranstaltung besteht in der Regel aus einer Lesung und einem Werkstattgespräch und dauert 60-90 Minuten. Eine Gruppenstärke von 2 Klassen sollte nicht überschritten werden: denn je kleiner die Gruppe, umso effektiver die Veranstaltung.

Die Anzahl der Lesungen ist auf die uns zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel begrenzt. Ein Anspruch auf Zuschuss besteht daher nicht.